Leserbrief zum Artikel „Miller greift LGS-Gegner massiv an“ vom 6. April 2016 – Von Helga Mandl

Wäre es nicht so ernst, könnte man fast darüber lachen. In dem Interview dass ich mit dem Magazin „Busplaner“ geführt habe und das das Traunsteiner Tagblatt nun skandalisieren möchte, stehen Wahrheiten, die keineswegs neu sind: die Bettenzahlen der Stadt Traunstein (veröffentlicht und für jedermann zugänglich im Landesamt für Statistik Bayern) und die geschilderte Parkplatzsituation in Traunstein. Wo ist der Aufreger? In der Wahrheit oder weil eine Sprecherin des Aktionsbündnisses diese Wahrheiten in einem Interview benennt? Kaum zu fassen, einen ganzen Artikel dahingehend aufzubauen und ihn auch an andere Zeitungen weiter zu geben. Welche Motivation dahinter steckt, kann man nur vermuten…
Tatsache ist, dass gerade ich in meiner Argumentation gegen die Landesgartenschau (LGS) von Anfang an betont habe, dass Traunstein keine LGS braucht, eben weil wir im schönen Chiemgau leben.