Beiträge von Ruediger Funk

Leserbrief und Stellungnahme zum Artikel „Miller greift LGS Gegner massiv an“ – Von Rüdiger Funk

Gezielte Empörung zur Diffamierung Eigentlich ging es um einen Bericht über die Veranstaltung der Freunde der LGS mit dem Baudezernenten der Stadt Rosenheim, Herrn Cybulska, der plastisch die wunderbaren Segnungen der LGS in Rosenheim im Jahr 2010 herausstellte. Offenbar hat der örtliche Zeitungsverleger, Herr Thomas Miller, gleichzeitig Vorsitzender der Werbegemeinschaft Traunstein und Vorstandmitglied der Freunde

Weiterlesen

Die von Traunsteiner Entscheidungsträgern nicht verstandene Bedeutung des Integrierten Städtebaulichen EntwicklungsKonzepts (ISEK) – Von Rüdiger Funk

Ein Meinungsbild von Rüdiger Funk Auf der offiziellen Homepage der Landesgartenschau 2022 ist folgender Absatz zu lesen: „Die Stadt Traunstein steht – wie alle Kommunen – vor stetig wachsenden Herausforderungen. Für die Bewältigung der vielen Aufgaben stehen ihr aber nur begrenzte Ressourcen zur Verfügung. Für eine nachhaltige Stadtentwicklung ist es deshalb ausschlaggebend, zielgerichtet und lösungsorientiert

Weiterlesen

Leserbrief zum Artikel „Bedenken gegen die Landesgartenschau vorgebracht“ von Rüdiger Funk

im Traunsteiner Tagblatt vom 5. März In dem Bericht führen Sie zu Beginn u.a. aus, dass „.. die Gegner der LGS im Wesentlichen ihre bekannten Bedenken   … wiederholten … neue Aspekte wurden nicht vorgebracht.“ Ich würde mir wünschen, dass die Befürworter der LGS endlich einmal ihre Gründe pro LGS in der gleichen differenzierten und begründeten

Weiterlesen

Leserbrief zum Bericht über die Informationsveranstaltung der SPD „Die beiden Bürgerbegehren standen im Mittelpunkt der Diskussion“ vom 28.01.16 von Rüdiger Funk

Die Ortsvorsitzende der SPD, Frau Wiesholler-Niederlöhner, nahm bei der Informationsveranstaltung auch zur Landesgartenschau (LGS) Stellung. Sie hat dabei wohl ausgeführt: „Im Rahmen der LGS sei aber eine Förderung möglich.“ – dies in Abgrenzung zur ISEK. Das klingt immer so verlockend und wird vom OB und allen Befürwortern der LGS vollmundig betont. Dabei verschweigen alle diese

Weiterlesen